Silber und Gold sind bei Investoren als Investitionsanlage sehr nachgefragt. Dabei dienen die wertvollen Edelmetalle nicht nur dem Vermögensschutz, sondern haben in den letzten 15 Jahren auch gute Renditen von durchschnittlich über 10% pro Jahr abgeworfen. Und das nach einem Jahr Haltedauer sogar komplett steuerfrei. Doch beim Kauf von Silber und Gold gibt es einiges zu beachten, damit sich die Investition lohnt. Am sichersten und einfachsten ist daher der Kauf von LBMA-zertifizierter Ware. 

Qualitativ hochwertiges Gold und Silber ist mit einer LBMA-Zertifizierung garantiert

LBMA steht für London Bullion Market Association und besteht aus Mitgliedern der größten internationalen Banken, Verarbeitern, Veredlern, Herstellern, Händlern, Produzenten und institutionellen Anlegen der ganzen Welt. Die LBMA führt den außerbörslichen Handel mit Silber- und Goldbarren an der LBM – dem London Bullion Market durch.

Der London Bullion Market (LBM) ist der wichtigste außerbörsliche Handelsplatz für ungemünztes (= bullion) Gold und Silber. Dabei legt die LBM legt seit 1897 den Weltmarktpreis für Silber, und seit 1919 den Weltmarktpreis für Gold fest. 

Des Weiteren weisen alle gehandelten Gold- und Silberbarren bestimmte Qualitätsanforderungen auf. Dazu zählen unter anderem ein hohes Gewicht und eine hohe Feinheit. Gold muss mindestens 995 %o und Silber mindestens 999%o aufweisen. Erfüllen die Barren nicht die Qualitätsanforderungen, werden sie nicht zum Handel an der LBM zugelassen. 

Um die Qualität nachvollziehen zu können, muss die Feinheit, die Marke des Herstellers und die Barrennummer in jeden Barren eingestanzt werden. Gleichzeitig wird diese Barrennummer vom Produzenten in ein Verzeichnis eingetragen, sodass jeder Barren jederzeit identifiziert werden kann. Diese LBMA-Zertifizierung garantiert hohe Qualität und schafft ein großes Vertrauen unter allen Marktteilnehmern. 

Deshalb ist es – insbesondere für Laien – zu empfehlen, nur in LBMA zertifiziertes Gold und Silber zu investieren. Nicht nur, dass es bei unzertifizierter Ware schwierig ist die Qualität selbst zu beurteilen, auch der Verkaufspreis liegt bei Gold und Silber mit LBMA-Zertifizierung wesentlich höher als ohne Zertifizierung. 

Fazit

Kaufe Silber- und Goldbarren von LBMA-zertifizierten Unternehmen, wie Heraeus aus Hanau. (z. B. über die Elementum Deutschland GmbH) Diese Anbieter verkaufen nur Gold und Silber mit LBMA-Zertifizierung, wodurch eine hohe Qualität der Ware garantiert wird. Denn alle mit der Feinheit, der Marke des Hersteller und der Barrennummer gestanzten Gold- und Silberbarren erfüllen bestimmte Qualitätsanforderungen und haben dadurch beim Wiederverkauf große Vorteile gegenüber unzertifizierter Ware. 

Weitere Informationen zu Edelmetallen findest du hier oder in unserem exklusiven kostenlosen Webinar. Trage dich jetzt gleich dafür ein!

Das könnte dich auch interessieren ….